Thomas Bernhard

In der „Höller’schen Dachkammer“, im Haus des Tierpräparators Alfred Höller, hat einst Thomas Bernhard seine Aufzeichnungen zu dem weltberühmten Roman „Korrektur“ (in vielen Sprachen übersetzt) erstellt!

Ein charakteristische Auszug aus „Korrektur“:

…und tatsächlich herrschte eine totale Finsternis in der Höllerschen Dachkammer, und wie ich aus der Höllerschen Dachkammer hinaus schaute, habe ich auch nichts als vollkommene Finsternis sehen können, wohl auf einmal wieder das Getöse der Aurach gehört, aber die Aurach nicht sehen können, nichts mehr sehen können, denn das ist bekannt, dass die Finsternis hier an der Aurach, im Aurachtale und vor allem an der Aurachengengstelle am härtesten und also am finstersten ist…

Erleben Sie bei einem Besuch den Ort und die Atmosphäre des Romans!